Anton Gröll Gewölbebau

Gewölbebau

Der Ursprung der Gewölbetechnik reicht zurück bis in die Frühgeschichte der Menschheit. Von einfachen Tonnengewölben bis hin zu komplexen Konstruktionen schuf jede Epoche neue Formen der Gewölbekonstruktion.

Ein Gewölbe weckt viele Assoziationen: Ein gemütlicher Raum, in dem sich bei Kerzenlicht mit Freunden ein exquisites Essen oder ein guter Wein genießen lässt. Ein heimeliger Raum, in dem man sich zurückziehen und mit einem guten Buch in einen gemütlichen Sessel sinken lassen und entspannen kann.
Durch die Bauart und die Verwendung natürlicher Baustoffe wird ein behagliches Raumklima geschaffen: Ideal auch, um beispielsweise Wein oder Gemüse zu lagern.

Zeitlos in seiner Bauart vermittelt das Gewölbe einen Eindruck von Beständigkeit und erzählt durch seine Architektur ein Stück Geschichte.
Es gibt viele interessante Gewölbeformen: Klostergewölbe, Kreuzgewölbe, Stutzkuppeln und viele andere mehr.

Neben diesen Qualitäten birgt ein Gewölbe noch andere Eigenschaften: Es hat eine hervorragende Akustik – jedes noch so leise gesprochene Wort ist zu verstehen. Es wirkt in seiner Bauart zudem elegant und edel und wirkt einladend auf den Menschen.

Alte Bauweisen mit dem Luxus modernster Technik zu verbinden ist nicht nur möglich, sondern macht die Besonderheit meiner Arbeit aus.
Lassen Sie sich inspirieren!

Weitere Referenzen